Veröffentlicht von am in Männergesundheit allgemein
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 170
  • 0 Kommentare

Nach einer Studie des Max-Planck-Institut für demographische Forschung in Rostock bedarf es nicht viel, um durchschnittlich sieben Jahre länger zu leben: sie dürfen zwar übergewichtig aber nicht adipös werden (Body-Mass-Index < 30). Sie sollten nicht rauchen und nur mäßig Alkohol konsumieren (weniger als 14 alkoholische Getränke in der Woche).

Untersucht wurden auch die Auswirkungen dieser drei Laster. Raucher sterben früher, leiden aber in den Jahren zuvor weniger an körperlichen Beeinträchtigungen. Letzteres ist bei den Übergewichtigen der Fall. Am schlimmsten trifft es die Alkohol-Konsumenten: der Genuss wird sowohl mit einer geringeren Lebenserwartung als auch mit weniger gesunden Lebensjahren bestraft.

Für mich steht in dieser Studie allerdings die positive Botschaften für Sport– und Bewegungsmuffel bzw. Genuss-Esser im Vordergrund: wer nicht adipös wird, nicht raucht und nicht mehr als zwei Drinks täglich trinkt, kann mit einer vergleichsweise höheren Lebenserwartung inklusive einer besseren Lebensqualität rechnen. (Quelle: Schleswig-Holsteinische Landeszeitung vom 31.07.2017).

Kommentare