Psychotherapie

Therapiegespräch mit Johannes VennenUnter Psychotherapie versteht man die Behandlung seelischer Leidenszustände oder psychosomatischer Krankheiten mit psychologischen Mitteln. Psychotherapie zielt dabei auf die Beseitigung emotionaler Probleme und krankmachender Einstellungen und Verhaltensmustern. Ein emotionales Problem liegt vor, wenn man sich zum Beispiel zu oft und zu intensiv fürchtet, schämt, ärgert oder deprimiert fühlt.

Ich arbeite schwerpunktmäßig mit Therapieansätzen, die sich in Studien als besonders geeignet für die Beratung von Männern erwiesen haben. Dazu zählen Methoden, die nicht nur ausschließlich ‚gesprächig‘, sondern handlungs-, ziel- und ressourcenorientiert sind. Das Autonomie-Motiv der Männer ist ebenso zu berücksichtigen wie das Normalisieren ihrer Beratungsanliegen. Ich setze auf bewährte handlungs- und bewältigungsorientierte Verfahren (Verhaltenstherapie, Psychodrama, systemisches Coaching) und integriere zusätzlich Ihre Kommunikationsmedien ( i- oder Smartphone bzw. Tablet-PC) in den Beratungsprozess.

Zu Beginn der Therapie geht es darum, Sie intensiv kennenzulernen. Dazu erhalten Sie verschiedene diagnostische Fragebögen, die wir in den ersten fünf Sitzungen – auch Probatorik genannt – besprechen werden. Am Ende des diagnostischen Prozesses schlage ich Ihnen einen Behandlungsplan vor, so dass Sie wissen, welche Schritte Sie durch die Therapie einleiten können, um zukünftig besser zurecht zu kommen.

Besonders wichtig ist mir dabei der Transfer in den Alltag. Dazu entwickle ich mit Ihnen therapeutische Übungen, mit deren Hilfe Sie Ihre neuen Erkenntnisse umsetzen und trainieren können.

Typische Beratungsthemen für eine psychotherapeutische Unterstützung sind

  • Süchte
  • Sexuelle Probleme
  • Störungen des Gefühls(er-)lebens
  • Beziehungsstörungen
  • Ängste
  • Depressionen
  • Selbstunsicherheit
  • Traumatische Erlebnisse

Therapiebegleitend arbeite ich mit dem Buch 'Im Gefühlsdschungel' von Harlich Stavemann. In dem Buch werden Modelle und Übungen dargestellt, mit denen ich in der Therapie arbeite. Ich empfehle meinen Patienten, die Wartezeit auf einen Therapieplatz zu überbrücken, indem sie das Buch schon vorher lesen. Sie können dann davon ausgehen, dass Sie dann schneller bei mir in der Therapie vorankommen.